Der müde Theodor (2003)

ein Schwank in drei Akten
von Max Neal und Max Ferner

Unserem Theodor geht's gut, er muss nicht arbeiten. Alles was er für ein angenehmes Leben braucht, bekommt er von seiner Frau. Sie verlangt nur Belege für seine Ausgaben. Und da Theodor in Sektlaune einer jungen, außerordentlich hübschen, mit traumhafter Stimme ausgestatteten "Dame" die professionelle Ausbildung verspricht wird's eng.

Zurück